Die Ostlerhütte - die Hütte mit Herz auf dem Kamm des Breitenbergs 97_Ostlerhuette_Panorama_Pfronten_Allgaeu.jpg
Deine Unterkunft in Pfronten finden

Durch die Reichenbachklamm auf den Breitenberg

Wanderung

Diese Tourenvariante führt durch die Reichenbachklamm zur Bergstation der Breitenbergbahn. Die im Sommer angenehm schattige Tour durch die Reichenbachklamm beinhaltet  einige steile Passagen und erfordert Trittsicherheit. Am Berg angekommen kann der Rückweg z.B. bequem mit der Breitenbergbahn angetreten werden.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
5 von 6
Schwierigkeit
3 von 6
Erlebnis
6 von 6
Landschaft
6 von 6
aussichtsreich geologische Highlights Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg
Startpunkt der Tour:

Bahnhof Pfronten-Steinach

Zielpunkt der Tour:

Bergstation Breitenbergbahn

Die Tour kann am Bahnhof Pfronten-Steinach begonnen werden. Vorbei an der Talstation der Breitenbergbahn, einem netten Spielplatz und einem Bistro führt der Weg zunächst über einen Wiesenweg, bevor er direkt in die Klamm führt. Die Reichenbachklamm verfügt über mehrer kleine und große Wasserfälle und führt durch schönen Allgäuer Bergwald. Einige Abschnitte sind steil und erfordern Trittsicherheit (drahtseilgesichert). Am Ende der Klamm angekommen, verläuft der Weg noch einige Meter durch das Wandergebiet Hochalpe am Breitenberg, bevor das Ziel der Tour, die Bergstation der Breitenbergbahn erreicht ist.

Hier lohnt sich noch ein Besuch auf dem Aussichtsteeg (kurz oberhalb der Bergstation) und eine Einkehr in der Hochalphütte. Anschließend kann der Rückweg bequem mit der Breitenbergbahn zurückgelegt werden. Alternativ wird der Weg ins Tal unterhalb der Bergbahntrasse auf Wald- und Forstwegen angetreten oder die Bergtour wird noch bis zum Gipfel des Breitenbergs (Bergtour auf den Breitenberg) oder zum markanten Aggenstein (Bergtour auf den Aggenstein) fortgesetzt. 

Tipp des Autors Oben angekommen, unbedingt noch einen Besuch auf dem Aussichtssteg einplanen. Der Steeg ragt mehrer Meter über den Felsrand und bietet einen tollen Blick auf das Pfrontener Tal. 

An der Breitenbergbahn stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Die Tour startet direkt am Bahnhof Pfronten-Steinach

Schwierigkeit schwer
Länge 10,7 km
Aufstieg 658 m
Abstieg 658 m
Dauer 3h 55´
Niedrigster Punkt 840 m
Höchster Punkt 1498 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Pfronten Tourismus, Autor: Pfronten Tourismus

Zurück zum letzten Suchergebnis

Bewahren, was wir lieben.

Weite Teile des Allgäus und insbesondere das Pfrontener Tal und die umliegende Bergwelt sind ein wahrer Naturschatz. Diesen Schatz sollten wir nicht als selbstverständlich betrachten. Wir sollten versuchen, uns bewusst zu machen, dass wir als Wanderer, Mountainbiker, Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer nur Gäste in der Natur sind. Kleiner Beitrag mit großer Wirkung: » Was können wir alle dazu beitragen, diesen Naturschatz zu bewahren?

Diese Themen könnten euch auch interessieren: