WLAN im Schlosspark Wlan_Allgaeu_Schlosspark_Pfronten.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Aktuelles in Pfronten

Welche Veranstaltungen oder Feste stehen bevor? Was gibt´s Neues im Pfrontener Tal? Wo gibt es etwas zu entdecken? Und welche neuen Angebote bietet Pfronten-Outdoor? Hier finden Sie stets aktuelle Informationen rund um Ihren Allgäu Urlaub. Eine praktische Ergänzung zu den Neuigkeiten dieser Seite bietet die »Pfrontener Outdoor-Info« mit aktuellen Informationen zu Sperrungen, Umleitungen und Neuigkeiten zum Pfrontener Wegenetz und weiteren Outdoor-Angeboten. 

Mit der erfolgreichen Kindertheatereihe zeigt die Theatergemeinde nun bereits in der fünften Saison kleines, feines und vor allem unterhaltsames, fantasievolles, spannendes und witziges Kindertheater! Kommt und schaut, wie aus ganz wenig ganz viel entsteht – wie faszinierend Theater für die Kleinsten sein kann!
Vom 07. - 22. September können Besucher tief in die Traditionen eintauchen und alles erfahren, was rund um den Alpabtrieb die Viehscheid so besonders macht. Am 14.09. findet die große Pfrontener Viehscheid statt und am 21.09. lädt die kleine Viehscheid im Ortsteil Pfronten-Röfleuten zum Besuch ein.
Der Pfrontener Bildkalender 2020 wird ab sofort im Haus des Gastes oder im Online-Shop verkauft!
Mitmachaktion: Jetzt mit anpacken und beim Schwend-Tag am 27.09. unsere Alpweideflächen für Kräuter, Blumen und "Schumpen" frei halten!
Das Programm für die Pfrontener Kulturbühne "Eiskeller" 2019! Theater - Kleinkunst - Musik - Überraschendes!
Erhalten Sie jetzt 20% Rabatt auf das „Hike & Ride“ Angebot »Wandern und genießen mit dem Tälerbus«
Am Samstag, den 21.09.2019 findet die NSG Wanderung auf den Aggenstein statt.
Aktuelle Informationen für Wanderer und Radfahrer bietet die Pfrontener »Outdoor-Info«. Welche Wege sind aktuell gesperrt? Wo bestehen aktuell eventuell witterungsbedingte Einschränkungen für Outdoor-Freunde? Welche neuen Angebote gibt es in der Rad- und Wanderregion rund um Pfronten?
Spieltermine ab 3. Juli bis 02. Oktober 2019 - "und alles auf Krankenschein" & "Bäckermeister Striezl"
Von 09. Juni bis zum 03. Oktober 2019 verbindet der „Tälerbus" als Wandershuttle wieder das Pfrontener Tal mit dem Tannheimer Tal.

Ihr Kommentar zu aktuellen Themen

  1. Theo und Anita Schoberth
    Theo und Anita Schoberth
    Hallo an das Team von Pfronten-Tourismus ! Auf diesem Weg vielen Dank für den Pfronten-Kalender 2019. Wie jedes Jahr, sind die Bilder von Pfronten und Umgebung wieder hervorragend. Wir wünschen schon jetzt dem ganzen Team von Pfronten-Tourismus mit allen Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute (vor allem Gesundheit) für das kommende Jahr 2019. Wir kommen im neuen Jahr mit Sicherheit wieder nach Pfronten. Viele Grüße von Theo und Anita Schoberth aus Oberfranken.
    am 07.12.2018
    1. Pfronten Tourismus
      Liebe Familie Schoberth,

      vielen Dank für Ihre Nachricht!

      Es freut uns sehr, dass Ihnen unser Kalender gefällt. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie auf diesem Weg nochmals ein frohes Weihnachtsfest, sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2019. Wir freuen uns Sie bald wieder in Pfronten begrüßen zu dürfen.

      Herzliche Grüße und bis bald in Pfronten

      Ihr Team von Pfronten Tourismus
      am 07.12.2018
  2. Ruth Stroh
    Ruth Stroh
    Hallo ihr Pfrontner. Wir fahren gerne ohne Auto in Urlaub. Die letzten Jahre konnte man mit dem Tälerbus ins Tannheimer Tal fahren. Leider mußten wir feststellen, dass es diese Verbindung nicht mehr gibt und man nur ganz umständlich über Reutte dorthin kommt. Sehr schade.Was war denn der Grund für den Wegfall der Verbindung. Die Busse waren immer gut besetzt. Eine Wiederaufnahme der Verbindung würden wir uns auch andere Gäste sehr begrüßen.MfG R.Stroh
    am 24.09.2018
    1. Pfronten Tourismus
      Sehr geehrte Frau Stroh, vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich verstehe Ihren Unmut über den Wegfall des Tälerbus von Pfronten in das Tannheimer Tal gut. Leider konnten in diesem Jahr die Rahmenbedingungen zum Betrieb dieses grenzüberschreitenden saisonalen Busangebotes zwischen den Tiroler Partnern (Verkehrsverbund Tirol und Tourismusverband Tannheimer Tal) und den Allgäuer Partnern (Anbietergemeinschaft "allgäu mobil im Schlosspark") nicht einvernehmlich geregelt werden. Ich hoffe, dass bis zum nächsten Jahr eine Lösung für diese wichtige Buslinie gefunden wird. Mit besten Grüßen aus dem Pfrontener Tal, Jan Schubert, Tourismusdirektor
      am 25.09.2018
    2. ein Einheimischer
      ein Einheimischer
      Sehr geehrte Frau Stroh, Sie haben recht, der Bus war immer gut besetzt, aber kaum ein Fahrgast hat einen Fahrschein gelöst sondern seine "Gästecard" benutzt. Mit der Gästecard wird dem Tourist das Gefühl der kostenfreien Nutzung von Bahnen und Infrastrukturen vorgegaukelt. Dem ist aber überhaupt nicht so. So kostete der Tälerbus die beteiligten Partner (Gemeinden usw.) mehrer hundertausend Euro im Jahr. Der Gästeobolus den Sie für jeden Tag Ihres geschätzten Aufenhaltes zu entrichten haben deckt in Summe aller Gästeankünften keinesfalls die Kosten die hinter dem "kostenlos" der Gästecard für die diversen Angebote entstehen. Und wenn man weiss das die Menge der Fahrgäste dann im Tannheimer-Tal, in Grän, Tannheim, vielleicht noch Nesselwängle ihr Geld gelassen haben, kann man verstehen, dass die Weiterführung der Linie auf keine große Gegenliebe bei den beteilgten Partnern stößt. Eine Wiedereinführung wird erst dann wahrscheinlich, wenn die Verantwortlichen den Mut haben von den Fahrgästen ein angemessenes Entgelt zu verlangen. Ich denke auch Ihnen wäre die Fahrt ins Tannheimer-Tal ein paar Euro wert und wünsche Ihnen auch für die Zukunft erholsame Tage im Allgäu!
      am 21.10.2018
  3. THEIS Rolande
    THEIS Rolande
    Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Französischen Übersetzungen sind sehr fehlerhaft, sogar unverständlich. Falls Sie Interesse haben an korrekten Übersetzungen einer Muttersprachlerin Französisch, würde ich mich gern empfehlen. Mein erster Urlaub in den 70er Jahren führten mich nach Pfronte zu einer Familie Zweng. Die schönsten Urlaubstage meines Lebens. Mit freundlichem Gruß Rolande Theis
    am 23.08.2018
    1. Pfronten Tourismus
      Sehr geehrter Herr Theis,
      vielen Dank für Ihre Nachricht. Es ist schön zu lesen, dass Sie eine so herrliche Zeit in Pfronten verbracht haben. Vielen Dank auch für die Hinweise zu den Mängeln der französischen Variante unserer Homepage. Wir haben uns bei der Neugestaltung der Homepage über die verschiedenen Möglichkeiten der Mehrsprachigkeit intensiv Gedanken gemacht. Bei einer älteren Version der pfronten.de gab es einige wenige Unterseiten die professionell übersetzt wurden. Die komplette Homepage in verschiedenen Sprachvarianten professionell übersetzt bereitzuhalten, ist mit einem enorm hohen Aufwand verbunden, den wir so nicht leisten können. Daher haben wir uns für eine automatisierte Übersetzung aller Inhalte der pfronten.de entschieden. So können wir gewährleisten, dass für z.B. französischsprachige Besucher der pfronten.de alle Inhalte – von der Tourenbeschreibung, aktuellen Nachrichten, über Gastgeberinformationen bis zu Veranstaltungshinweisen etc. – übersetzt angeboten werden. Perfekt ist das System leider noch nicht. Daher kommt es zu den von Ihnen beschriebenen Mängeln in der Textqualität.
      Herzliche Grüße aus Pfronten,
      Julian Knacker
      am 27.08.2018

Kommentare werden nur veröffentlicht, wenn ein Name und eine gültige
E-Mail-Adresse eingegeben wurde. Beleidigende, verletzende oder
rassistische Kommentare werden gelöscht.

Mit dem Absenden stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.