Gästeinformation in Pfronten-Ried 04_Haus_des_Gastes_Pfronten_Allgaeu.jpg
Deine Unterkunft in Pfronten finden

Entspannen und Durchatmen im Allgäuer Bergwald in Pfronten

Der würzige Duft, das Schimmern der Sonne durch die Baumwipfel und die beruhigende Stille der Natur – all das zeichnet den Allgäuer Bergwald des anerkannten Luftkurortes Pfronten aus. Dank seines speziellen Mikroklimas, der unberührten und artenreichen Naturvielfalt sowie der Höhenlage und des damit verbundenen permanenten Luftaustausches bietet er die besten Voraussetzungen, um die heilende Kraft mit allen Sinnen zu erfahren.

Der würzige Duft, das Schimmern der Sonne durch die Baumwipfel und die beruhigende Stille der Natur – all das zeichnet den Allgäuer Bergwald des anerkannten Luftkurortes Pfronten aus. Dank seines speziellen Mikroklimas, der unberührten und artenreichen Naturvielfalt sowie der Höhenlage und des damit verbundenen permanenten Luftaustausches bietet er die besten Voraussetzungen, um die heilende Kraft mit allen Sinnen zu erfahren. So gehen Urlauber bei zahlreichen Erlebnissen auf Tuchfühlung mit dem Naturraum Wald. Was es in Japan unter dem Namen Shinrin Yoku bereits auf Rezept gibt, erfahren Besucher seit diesem Sommer beim Waldbaden mit ausgebildeten Waldgesundheitstrainern. Kleine Entdecker begeben sich mit einer Erlebnispädagogin im Forst auf detektivische Naturfühlungen und beim Kreativworkshop BaumART kreieren Teilnehmer ihr individuelles Kunstwerk am Baumstamm.

Offene Sinne statt Badebekleidung: Entschleunigen beim Waldbaden

Als einer der Pilotorte des Projekts „Potenzial des Waldes als ortsgebundenes Heilmittel“ des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, des Bayerischen Heilbäderverbands (BHV) und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, geht Pfronten gemeinsam mit den örtlichen Gesundheitsanbietern neue Wege. So spüren Erholungssuchende beim Erlebnis Waldbaden die Kraft der Bäume. Gemeinsam mit ausgebildeten Waldgesundheitstrainern geht es für eine zweieinhalbstündige Session mit Achtsamkeits-, Atem- und Entspannungsübungen in den Pfrontner Bergwald. Dabei spielt die Bereitschaft der Teilnehmer, sich bewusst mit allen Sinnen auf den Naturraum Wald einzulassen, eine maßgebliche Rolle. Von Riechen und Sehen über Hören bis hin zu Fühlen bei einer Baumumarmung ist alles erlaubt, was den Kontakt zum Wald herstellt und einen Energieaustausch ermöglicht, um den Alltagsstress weit hinter sich zu lassen.

Dem Wald auf der Spur: Naturdetektivische Waldfühlung für Kinder

Beim dreistündigen Waldfühlungserlebnis verbringen kleine Detektive ab fünf Jahren und bis zum Grundschulalter einen spannenden und lehrreichen Nachmittag in der Natur. Zusammen mit einer Erlebnispädagogin und Wildkräuterführerin tauchen sie auf aktive und kreative Weise in die Welt des Waldes und seiner Bewohner ein. Ausgestattet mit Lupen werfen die Kleinen einen neugierigen Blick unter Laubblätter und beobachten Kleinstlebewesen, wie Ameisen, auf dem Waldboden. Beim gemeinsamen Spielen und Basteln mit Naturmaterialien lernen sie das Naturreich mit allen Sinnen besser kennen und verstehen.

Vom Baum zum Kunstwerk beim Kreativworkshop „BaumART“

Beim „BaumART“-Workshop im Kurpark Pfronten nehmen Anfänger und fortgeschrittene Hobbykünstler an einem Malkurs der besonderen ART teil. Beim Malen auf einer Leinwand, die am Baum angebracht ist, lassen sich Teilnehmer von der Form des Baumes, seiner Borke und der Umgebung inspirieren. Das individuelle Gemälde nimmt dabei das Muster der Rinde an, welche sich unter der Leinwand abzeichnet. Unter professioneller Anleitung gestalten Teilnehmer im vierstündigen Kurs ihr einzigartiges Kunstwerk. Geschützt unter dem Blätterdach der Bäume genießen sie die Ruhe, die gesunde Luft und wohltuende Atmosphäre und tanken dabei im direkten Kontakt mit dem Baum neue Energie. Am Ende des Kurses wird das Kunstwerk auf einem Keilrahmen, den die Teilnehmer zuvor mit fachmännischer Hilfe selbst bauen, aufgezogen und verewigt.