Pfrontenschafftdas.jpg
Deine Unterkunft in Pfronten finden

Foodsharing Pfronten

Was ist Foodsharing? Foodsharing ist eine Initiative, die im Jahr 2012 in Berlin entstanden ist und die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert.

Schon gewusst? In Deutschland landen bis zu 50% aller produzierten Lebensmittel nicht auf dem Teller, sondern werden weggeworfen. Beim Foodsharing werden ungewollte und überproduzierte Lebensmittel von kleinen und großen Betrieben gerettet. Es handelt sich um Waren, die vom Handel aus den unterschiedlichsten Gründen aussortiert werden. Das können z.B. Backwaren sein, die nach Ladenschluss übrig sind oder Obst- und Gemüse, die den optischen Standard nicht erfüllt.

Das Ziel der Foodsharing-Initiative ist es, das Wegwerfen von noch genießbaren Lebensmitteln zu vermeiden und damit auch einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten.

Die Jugendhilfeeinrichtung "Haus Kanapee", in der Kienbergstraße 1, in Pfronten, stellt auf ihrem Grundstück eine Garage für eine sogenannte "Fair-Teiler-Station" zur Verfügung.

In dieser befinden sich mehrere Regale die mit Obst, Gemüse, Backwaren und Trockenwaren befüllt sind. Zudem ist ein Kühlschrank vorhanden, in dem kühlpflichtige Waren gelagert sind.

Bei der Station kann sich jeder der möchte, während den Öffnungszeiten (ohne Voranmeldung), kostenfreie Lebensmittel abholen.

Bitte achtet jedoch darauf, dass nur so viel mitgenommen wird, wie auch wirklich benötigt wird! Der nächste Besucher freut sich, wenn noch etwas von der Auswahl übrig ist. Ihr dürft auch etwas für Freunde, Nachbarn, Familie etc. mitnehmen.

An mehreren Tagen in der Woche werden von sogenannten "Foodsavern" von Foodsharing, die ehrenamtlich tätig sind, noch genießbare Lebensmittel aus den Supermärkten in der näheren Umgebung abgeholt und in die "Fair-Teiler-Station" gebracht.

Seit euch bitte bewusst, dass bei einigen Lebensmitteln das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist! Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist jedoch kein Verfallsdatum. Die Foodsharing-Initiative prüft die Unbedenklichkeit aller Lebensmittel nach bestem Wissen und Gewissen und sortiert aus, was verdorben ist. Die letzte Entscheidung trifft aber immer derjenige, der sie isst. Die Station übernimmt keinerlei Haftung!

Öffnungszeiten der "Fair-Teiler-Station" 

Die "Fair-Teiler-Station",  im "Haus Kanapee", in der Kienbergstraße 1, in Pfronten hat täglich von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Sie befindet sich hinter dem Haus auf dem großen Hof, in der mittleren Garage. Wer mit dem Auto kommt, darf während der Abholung auf dem Hof parken.

Bitte geht pflichtbewusst und verantwortungsvoll mit den vorhandenen Lebensmitteln um und hinterlasst die Garage ordentlich! 

Die "Fair-Teiler-Station" wird ehrenamtlich geführt und ist mit sehr viel Arbeit verbunden!

Noch Fragen?

Bitte klingelt nicht bei der Jugendhilfeeinrichtung! Solltet ihr Fragen zur "Fair-Teiler-Station" haben, oder eure Hilfe anbieten wollen, wendet euch bitte an: Susanne Schubert, Telefonnummer: 01515-6035567

Wer sich näher über Foodsharing informieren möchte, kann gerne die Internetseite: www.foodsharing.de besuchen. Dort könnt ihr euch auch registrieren und als Foodsaver aktiv werden.

Bitte beachtet die Corona-Verhaltensregeln

Aufgrund der aktuellen Lage (Corona), bitten wir euch die Garage einzeln zu betreten und den Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten.  

 

Lieferung durch die Coronahilfe Pfronten

Wer nicht persönlich erscheinen kann, dem kann die Coronahilfe Pfronten die Lebensmittel auch liefern. Dies ist möglich von Montag bis Samstag von 8 – 16 Uhr. Bitte Bestellung und Wunsch nach Lieferung bei uns (Foodsharing) anmelden, wir koordinieren die Auslieferung. Tel: 01515-6035567