Die Ostlerhütte - die Hütte mit Herz auf dem Kamm des Breitenbergs 97_Ostlerhuette_Panorama_Pfronten_Allgaeu.jpg
Deine Unterkunft in Pfronten finden

Tannheimer Tal-Runde » Berg & Bus

Wanderung

Hike & Ride im Allgäu: Mit dem Tälerbus verbindet ihr einen bequemen Bus-Shuttle (Fahrzeiten von 26.05. - 01.11.2022 » zum Tälerbus Fahrplan (PDF)) mit einer Überquerung des Aggensteins.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
5 von 6
Schwierigkeit
3 von 6
Erlebnis
5 von 6
Landschaft
6 von 6
geologische Highlights Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Talstation der Breitenbergbahn

Zielpunkt der Tour:

Talstation der Breitenbergbahn

Mit der PfrontenCard, KönigsCard, der Vitales Land Karte oder einem Bergbahnticket der Breitenbergbahn sowie der Gräner Bergbahn mit Kartennutzung am Tag der Beförderung fahrt ihr im Tälerbus gratis ins Tannheimer Tal. Für alle anderen Fahrgäste gelten die üblichen  ÖV-Tarife.

Die Aggensteinüberquerung funktioniert in beide Richtungen: von Pfronten (ggf. mit der Breitenbergbahn) über den Breitenberg und Aggenstein und in umgekehrter Richtung von Grän über den Aggenstein. 

Ihr könnt z.B. von der Bushaltestelle an der Breitenbergbahn einsteigen und an der Haltestelle "Grän am Lumberg" aussteigen und mit der kleinen Alpenüberquerung beginnen. Auf Pfaden startet ihr mit eurer Tour zurück nach Pfronten. Nach ca. 3,5 km erreicht ihr die beliebte Bad Kissinger Hütte. Wer möchte, kann einen Abstecher auf den Gipfel des Aggensteins einplanen (die letzten Meter sind Stahlseil gesichert!). Alternativ führt die Route, nach einer Stärkung in der DAV Hütte, weiter in Richtung Breitenberg. Über den "Bösen Tritt" schlängelt sich die Tour wieder bergab, vom Tiroler Aggenstein zurück auf Allgäuer Gebiet. Kurze Zeit wandert ihr auf der Hochalpe, dem Wandergebiet auf dem Pfrontener Hausberg, bevor der Weg hinein in die Reichenbachklamm führt (alternativ bringt euch die Breitenbergbahn zurück ins Tal). Dem Bergbach folgend gelangt ihr durch den wildromantischen Tobel (mit einigen mit Drahtseil gesicherten Stellen) immer weiter talwärts. Nach dem ihr die Klamm verlassen habt, ist es nicht mehr weit bis zur Talstation der Breitenbergbahn, dem Start- und Endpunkt der Wanderung. Die Tälerbus-Fahrzeiten könnt ihr hier als PDF herunterladen. 

Tipp des Autors Mit dem Tälerbus fahren Wanderer vom 26.05. bis 01.11.2022 vom Tannheimer ins Pfrontener Tal und zurück. 

Informationen zu den Fahrzeiten des Tälerbusses sind auf www.pfronten.de zu finden. Der Tälerbus verbindet vom 26.05. bis 01.11.2022 das Pfrontener mit dem Tannheimer Tal. 

Ausreichend Parkplätze sind direkt an der Breitenbergbahn und dem gegenüberliegenden Bahnhof Pfronten-Steinach verfügbar. 

Die Tour startet an der Talstation der Breitenberg Bahn - direkt gegenüber des Bahnhofs Pfronten-Steinach. 

Schwierigkeit schwer
Länge 9,4 km
Aufstieg 637 m
Abstieg 949 m
Dauer 3h 40´
Niedrigster Punkt 841 m
Höchster Punkt 1789 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Pfronten Tourismus, Autor: Julian Knacker

Zurück zum letzten Suchergebnis

Bewahren, was wir lieben.

Weite Teile des Allgäus und insbesondere das Pfrontener Tal und die umliegende Bergwelt sind ein wahrer Naturschatz. Diesen Schatz sollten wir nicht als selbstverständlich betrachten. Wir sollten versuchen, uns bewusst zu machen, dass wir als Wanderer, Mountainbiker, Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer nur Gäste in der Natur sind. Kleiner Beitrag mit großer Wirkung: » Was können wir alle dazu beitragen, diesen Naturschatz zu bewahren?

Diese Themen könnten euch auch interessieren: