Die Ostlerhütte - die Hütte mit Herz auf dem Kamm des Breitenbergs 97_Ostlerhuette_Panorama_Pfronten_Allgaeu.jpg
Deine Unterkunft in Pfronten finden

Kleine Edelsbergrunde

Wanderung

Eine Rundtour durch die abenteuerliche Höllschlucht mit zwei Berghütten entlang des Wegs. 

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
4 von 6
Schwierigkeit
2 von 6
Technik
3 von 6
Erlebnis
5 von 6
Landschaft
6 von 6
aussichtsreich geologische Highlights Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Pfronten-Kappel

Zielpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Pfronten-Kappel

Ab dem Parkplatz an der Ortseinfahrt nach Pfronten-Kappel geht der Weg zunächst durch das Gelände des Waldseilgartens Höllschlucht. Anschließend führt euch der Weg in die Höllschlucht. In dem Tobel führt der Wanderpfad vorbei an Wasserfällen weiter zur "Teufelsküche". Nach ca. 400 Höhenmetern verlässt man den Bergwald und betritt die Alpweiden der Kappeler Alp. Jetzt verläuft der Weg ein kurzes Stück über einen Holzbohlenpfad (diese Stelle ist nach stärkerem Regen teils etwas matschig - festes Schuhwerk ist empfehlenswert). Jetzt sind es nur noch wenige Meter bis zur Einkehr in der beliebten Kappeler Alp. Anschließend folgt ihr den Serpentinen des Forstwegs bis zur Hündeleskopfhütte. Nach der Einkehr in der vegetarischen Berghütte sind es nur noch wenige Höhenmeter bis zum Waldseilgarten und dem nahe gelegenen Parkplatz. 

Ein Parkplatz ist an der Ortsausfahrt Pfronten-Kappel in Richtung Nesselwang vorhanden.

Schwierigkeit mittel
Länge 8,5 km
Aufstieg 717 m
Abstieg 462 m
Dauer 3h 10´
Niedrigster Punkt 895 m
Höchster Punkt 1339 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Pfronten Tourismus, Autor: Julian Knacker

Zurück zum letzten Suchergebnis

Bewahren, was wir lieben.

Weite Teile des Allgäus und insbesondere das Pfrontener Tal und die umliegende Bergwelt sind ein wahrer Naturschatz. Diesen Schatz sollten wir nicht als selbstverständlich betrachten. Wir sollten versuchen, uns bewusst zu machen, dass wir als Wanderer, Mountainbiker, Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer nur Gäste in der Natur sind. Kleiner Beitrag mit großer Wirkung: » Was können wir alle dazu beitragen, diesen Naturschatz zu bewahren?

Diese Themen könnten euch auch interessieren: