Der Pfrontener Weihnachtsmarkt bei Nacht Weihnachtsmarkt_Pfronten_63.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Pfrontener Weihnachtsmarkt

Alpenländische Authentizität ohne Kitsch und Kommerz

Traditionell am 3. Adventssonntag findet der Pfrontener Weihnachtsmarkt statt. Sein festliches Ambiente auf dem weihnachtlich geschmückten Leonhardsplatz und die verschneite Bergkulisse machen ihn zu einem der stimmungsvollsten Christkindlsmärkte in ganz Bayern.

Der größte Besuchermagnet ist jedes Jahr die lebendige Krippe. Natürlich wird dort auch jedes Jahr ein Krippenspiel veranstaltet. Das Programm auf der Bühne ist ebenfalls feierlich. Stilvolle Geschenkideen findet man an über 30 Ständen. Alle Aussteller verkaufen nur handwerkliche Produkte von heimischen Anbietern. Für das leibliche Wohl sorgen kulinarische Genüsse, wie heiße Maronen und überbackene Bergkäsebrote. Und für die leuchtenden Kinderaugen sorgt der Nikolaus höchstpersönlich, denn er hat für alle jungen Besucher ein Geschenk dabei. Beginn des Marktes ist um 13 Uhr, der Eintritt ist frei.

Anreisen kann man ganz entspannt von Kempten aus mit dem Weihnachtsmärchenzug. Der feierlich geschmückte Zug wird mit einem Nikolaus und zwei Engeln begleitet. Die Engel werden mit den Kindern basteln, spielen und malen, während der heilige Nikolaus kleine Geschenke an die jüngsten Fahrgäste verteilt. Musikalisch begrüßt werden die Zuggäste bei der Ankunft in Pfronten von der Jugendkapelle Pfronten. Nach einer kurzen Begrüßung geht es dann gemeinsam zum Weihnachtsmarkt, wo gegen 14 Uhr die offizielle Eröffnung stattfindet. Auch heuer werden kostenfreie Pferdekutschenrundfahrten angeboten. Startpunkt ist am Leonhardsplatz.

Pfrontener Weihnachtsmarkt 2017: 17. Dezember
Die tagesaktuellen Informationen zum Programm rund um Weihnachtsmarkt und die Adventszeit sind im Veranstaltungskalender zu finden:

Impressionen vom Weihnachtsmarkt im winterlichen Pfronten: