WLAN im Schlosspark Wlan_Allgaeu_Schlosspark_Pfronten.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Baumaßnahmen im Skizentrum Pfronten-Steinach

Investitionen in die Schneesicherheit im Skizentrum Pfronten-Steinach

 

Es geht los: Die ersten Arbeiten zur Hangsicherung haben bereits begonnen. Im Laufe dieses Sommers werden verschiedene Firmen ihre Arbeit aufnehmen, sodass rechtzeitig zur kommenden Wintersaison 2017/18 noch besser und schneller beschneit werden kann.

Für den ersten geplanten Bauabschnitt, die Errichtung des neuen Pumpenhauses, ist eine Firma aus dem nahe gelegenen Reutte schon in Vorbereitung. In einem neuen Betriebsgebäude werden leistungsfähige Pumpen und moderne Elektrotechnik installiert. Auch die Versorgung mit Strom bis hinauf zum Tiroler Stadel ist zu bewerkstelligen. Insgesamt werden einige Kilometer Kabel zusätzlich zu den  Beschneiungsleitungen verlegt. Dabei gilt es stets Rücksicht auf die Belange der Natur zu nehmen.

Die künftige Beschneidung wird durch moderne und effiziente Schneeerzeuger erfolgen. In Zukunft kann im Skizentrum Pfronten-Steinach die gesamte Pistenfläche in 72 Stunden komplett beschneit werden.

Pfronten als bekannter Wintersportort investiert in die Zukunft seiner Infrastruktur, damit weiterhin Skifahren im Ort möglich ist. Neben den beliebten Wintersportarten Langlauf, Schneeschuhwandern und Winterwandern wird auch der alpine Wintersport gesichert. Egal ob Alpinski, Snowboard oder Telemark, Rodeln oder Schalenbobs – das Skizentrum Pfronten-Steinach kann hier künftig eine ausgezeichnete Schneelage bieten.

Behinderung für Wanderer
Derzeit ist zu entschuldigen, dass Wanderungen auf den Tiroler Stadl durch die Bauarbeiten erschwert möglich sind und durch Baustellenfahrzeuge immer wieder gestört werden. Behinderungen durch Baumaßnahmen gibt es ebenfalls am Krokusweg. Hier ist mit Sperrungen zu rechnen.

Der Alpengarten kann während der Bauzeit des Betriebsgebäudes nur durch den Eingang im Westen besucht werden. Der östliche Zugang über die Brücke wurde aus Sicherheitsaspekten gesperrt.
Für die Unannehmlichkeiten diesbezüglich entschuldigen wir uns und bitten im Zuge der Investition im Skizentrum um Ihr Verständnis.

Hier finden Sie weitere Informationen der Gemeinde zu den Baumaßnahmen im Skizentrum Pfronten-Steinach: Spatenstich im Skizentrum


Skizentrum Pfronten-Steinach