WLAN im Schlosspark Wlan_Allgaeu_Schlosspark_Pfronten.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Aktuelles in Pfronten

Viehscheid für Zuhause: traditionelle Sammlerstücke und modische T-Shirts ab sofort erhältlich
Spieltermine ab 4. Juli bis 2. Oktober 2017 immer mittwochs um 20 Uhr
Alle 2 Jahre feiern die Pfrontener auf dem Gelände des Pfarrheims in Pfronten-Ried das Dorf- und Bergwiesenfest. "Kult ums Heu" kombiniert mit Tradition und Brauchtum.
Aufgrund von Holzfällarbeiten ist der Wiesenweg und die Höllschlucht zur Kappeler Alm gesperrt.
Der Landkreis Ostallgäu startet Online-Befragungen zur Entwicklung des Tourismus.
Nach dem Neustart der Zusammenarbeit zwischen der Breitenbergbahn Pfronten GmbH & Co. KG und der KönigsCard GmbH in der Wintersaison 2017/2018 wird das Angebot auch für die Sommergäste erweitert.

Ihr Kommentar zu aktuellen Themen

  1. Wolfgang Heid
    Wolfgang Heid
    An das Tourismusteam + Herrn Schubert. Mir 16 Jahren kam ich mit meiner Mutter nach Pfronten,seit dieser Zeit habe ich das Pfrontner Tal nicht vergessen können.In diesem Jahr 2017 komme ich zum 25.mal nach Pfronten zur Viehscheid. Ich habe im Jahr 2015 eine Wanderung gemacht vom Breitenberg über die Rodelstrecke zur Fallmühle,hatte auch schon einen Vorschlag zur Rodelstrecke gemacht,diese ist 6,5km lang an diesem Tag als ich diese Strecke wanderte, kamen mir sehr viele Wanderer entgegen die sich auf dem Weg nach oben gerne ein wenig Ausgeruht hätten.ich auch.Es gibt auf dieser Strecke schon Möglichkeiten 5-6 Bänke aufzustellen,hatte auch eine Skizze an das Verkehrsbüro zugeschickt,habe aber leider nichts mehr gehört.Ob sich das mit den Bänken erledigt hat weis ich nicht,da ich die Rodelstrecke seit 2015 nicht mehr gewandert bin.Es brauch nichts ausgefallenes an den Bänken sein,ein Baumstamm in der Mitte-Längs aufgeschnitten,und mann hätte schon eine Möglichkeit sich auf dieser Strecke mal für einen Moment Auszuruhen.Schließlich werden wir nicht jünger.Ich freue mich schon auf dieses Jahr, auf die Viescheid. mfg. Wolfgang Heid
    am 18.03.2017
    1. Pfronten Tourismus
      Sehr geehrter Herr Haid,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihren Hinweis zu den Ruhebänken auf dem südseitigen Weg zur Hochalpe/Ostlerhütte (Rodelweg im Winter). In diesem Frühjahr werden neue Ruhebänke nach dem Vorbild der so genannten "Himmelsstürmerroute" der Wandertrilogie Allgäu von der Fallmühle zur Ostlerhütte gebaut. Hier hat der gemeindliche Bauhof im letzten Jahr Ruhebänke und Tische aus vorhandenen Materialien wie von Ihnen beschrieben sehr individuell hergestellt. Diese Neuerungen haben großen Anklang gefunden und werden jetzt auch auf anderen Wege gebaut.
      Auf ein Wiedersehen in Pfronten zur Viehscheid - heuer mit dem großen Gautrachtenfest des Allgäuer Gauverbandes und einer Sonderschau zum Alphornbau.
      Ein schönes Wochenende aus Pfronten
      Jan Schubert
      Tourismusdirektor
      am 24.03.2017
    2. Wolfgang Heid
      Wolfgang Heid
      Hallo Herr Schubert. Ich danke ihnen schon einmal im Voraus,das der Vorschlag von mir so gut angenommen wurde. Ich würde mich freuen wenn wir uns einmal Persönlich treffen würden. mfg. Wolfgang Heid
      am 24.03.2017
  2. Chris Ro
    Chris Ro
    Was ist eigentlich dieses Jahr mit der Pfrontener Faschingsmeile?
    Fragende Grüße
    Chris
    am 20.02.2017
    1. Pfronten Tourismus
      Hallo Chris,

      Vielen Dank für Ihre Frage.

      Leider gibt es die Faschingsmeile seit 2015 nicht mehr. Letztes Jahr haben sich noch drei Gastronomen zusammengeschlossen und eine "kleine" Meile organisiert, aber dieses Jahr fällt die Meile ersatzlos aus.

      Liebe Grüße aus Pfronten

      Ihre Team von Pfronten Tourismus
      am 21.02.2017
    2. Pfronten Tourismus
      Hallo Chris,

      in unserem Ye auld fellows - Irish Pub findet am 23. Februar (Gumpiger Donnerstag) eine Faschingsparty statt.
      am 22.02.2017
    3. Chris
      Chris
      Schade schade.
      Gibt es denn am Samstag Abend eine schöne Faschingsparty irgendwo in der Gegend?
      Donnerstag können wir leider nicht...ansonsten wären wir schon ins Fellows.
      am 22.02.2017
  3. Alfred Schreier
    Alfred Schreier
    Liebes Tourismus-Team,
    am Sonntag (19. 2.) war im Bayerischen Fernsehen eine nette Sendung, in der auch Ihr Ort Pfronten wieder so reizvoll ins Licht gerückt wurde.
    Besonders sehenswert war dabei ein "Holzkünstler", der wunder-schöne Kugeln drehte und sogenannte durchbrochene Holzkunst herstellte. Können Sie mir bitte den Namen und die Adresse mitteilen?
    Ich bin als Künstler selbst oft unterwegs und wenn ich wieder in der Nähe bin, muss ich nach Pfronten, um solche Stücke zu kaufen.
    Ich wohne in München und habe selbst Verwandtschaft in Bad Kohlgrub – und da ist es nur ein Katzensprung.
    Zauberhafte Grüße
    Alfred Schreier
    am 19.02.2017
    1. Pfronten Tourismus
      Lieber Alfred Schreier,
      danke für Ihren Gästebucheintrag. Unser Pfrontener Künstler heißt Reinhart Beck, wir senden Ihnen die Kontaktdaten gerne an die angegebene Mailadresse.

      Ihr Team von Pfronten Tourismus
      am 21.02.2017

Kommentare werden nur veröffentlicht, wenn ein Name und eine gültige
E-Mail-Adresse eingegeben wurde. Beleidigende, verletzende oder
rassistische Kommentare werden gelöscht.

Mit dem Absenden stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.