WLAN im Schlosspark Wlan_Allgaeu_Schlosspark_Pfronten.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Aktuelles in Pfronten

Das neue Programm für die Kulturbühne "Eiskeller" ist ab sofort verfügbar.
Die Kulturbühne in Pfronten - Vorhang auf für Theater, Kleinkunst, Musik und Überraschendes im Eiskeller.
Bei gleichbleibender Witterung gehen ab dem 21. Dezember die Lifte im Skizentrum Pfronten-Steinach in Betrieb.
Alle Veranstaltungen im Ort auf einen Blick. Stand 08.11.2018.
Nach einer tollen Sommersaison geht die Breitenbergbahn vom 05. November bis 19. Dezember in Revision.
Die Pfrontener Bildkalender 2019 sind ab sofort im Haus des Gastes käuflich zu erwerben.
Ein neues Pfronten-Video macht Lust auf den Winter: Stimmungsvolle Aufnahmen geben einen Vorgeschmack auf den nächsten Winterurlaub im Allgäu.
Aufgrund der Sturmschäden sind die Wanderwege "Im Ascha" und am Falkenstein derzeit gesperrt!

Ihr Kommentar zu aktuellen Themen

  1. Günther Klein
    Günther Klein
    Hallo Team vom Pfronten Tourismus,herzlichen Dank für die Zusendung des schönen Pfronten Kalender für 2019.Jetzt können wir uns an den schönen Bildern auf unseren nächsten Urlaub im Juli 2019 freuen.Wir wünschen dem ganzen Team mit allen Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute und vor allen Dingen Gesundheit im neuen Jahr.Herzliche Grüße aus Bergheim Paula und Günther Klein
    vor 1 Woche
  2. Theo und Anita Schoberth
    Theo und Anita Schoberth
    Hallo an das Team von Pfronten-Tourismus ! Auf diesem Weg vielen Dank für den Pfronten-Kalender 2019. Wie jedes Jahr, sind die Bilder von Pfronten und Umgebung wieder hervorragend. Wir wünschen schon jetzt dem ganzen Team von Pfronten-Tourismus mit allen Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute (vor allem Gesundheit) für das kommende Jahr 2019. Wir kommen im neuen Jahr mit Sicherheit wieder nach Pfronten. Viele Grüße von Theo und Anita Schoberth aus Oberfranken.
    vor 1 Woche
    1. Pfronten Tourismus
      Liebe Familie Schoberth,

      vielen Dank für Ihre Nachricht!

      Es freut uns sehr, dass Ihnen unser Kalender gefällt. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie auf diesem Weg nochmals ein frohes Weihnachtsfest, sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2019. Wir freuen uns Sie bald wieder in Pfronten begrüßen zu dürfen.

      Herzliche Grüße und bis bald in Pfronten

      Ihr Team von Pfronten Tourismus
      vor 1 Woche
  3. Ruth Stroh
    Ruth Stroh
    Hallo ihr Pfrontner. Wir fahren gerne ohne Auto in Urlaub. Die letzten Jahre konnte man mit dem Tälerbus ins Tannheimer Tal fahren. Leider mußten wir feststellen, dass es diese Verbindung nicht mehr gibt und man nur ganz umständlich über Reutte dorthin kommt. Sehr schade.Was war denn der Grund für den Wegfall der Verbindung. Die Busse waren immer gut besetzt. Eine Wiederaufnahme der Verbindung würden wir uns auch andere Gäste sehr begrüßen.MfG R.Stroh
    am 24.09.2018
    1. Pfronten Tourismus
      Sehr geehrte Frau Stroh, vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich verstehe Ihren Unmut über den Wegfall des Tälerbus von Pfronten in das Tannheimer Tal gut. Leider konnten in diesem Jahr die Rahmenbedingungen zum Betrieb dieses grenzüberschreitenden saisonalen Busangebotes zwischen den Tiroler Partnern (Verkehrsverbund Tirol und Tourismusverband Tannheimer Tal) und den Allgäuer Partnern (Anbietergemeinschaft "allgäu mobil im Schlosspark") nicht einvernehmlich geregelt werden. Ich hoffe, dass bis zum nächsten Jahr eine Lösung für diese wichtige Buslinie gefunden wird. Mit besten Grüßen aus dem Pfrontener Tal, Jan Schubert, Tourismusdirektor
      am 25.09.2018
    2. ein Einheimischer
      ein Einheimischer
      Sehr geehrte Frau Stroh, Sie haben recht, der Bus war immer gut besetzt, aber kaum ein Fahrgast hat einen Fahrschein gelöst sondern seine "Gästecard" benutzt. Mit der Gästecard wird dem Tourist das Gefühl der kostenfreien Nutzung von Bahnen und Infrastrukturen vorgegaukelt. Dem ist aber überhaupt nicht so. So kostete der Tälerbus die beteiligten Partner (Gemeinden usw.) mehrer hundertausend Euro im Jahr. Der Gästeobolus den Sie für jeden Tag Ihres geschätzten Aufenhaltes zu entrichten haben deckt in Summe aller Gästeankünften keinesfalls die Kosten die hinter dem "kostenlos" der Gästecard für die diversen Angebote entstehen. Und wenn man weiss das die Menge der Fahrgäste dann im Tannheimer-Tal, in Grän, Tannheim, vielleicht noch Nesselwängle ihr Geld gelassen haben, kann man verstehen, dass die Weiterführung der Linie auf keine große Gegenliebe bei den beteilgten Partnern stößt. Eine Wiedereinführung wird erst dann wahrscheinlich, wenn die Verantwortlichen den Mut haben von den Fahrgästen ein angemessenes Entgelt zu verlangen. Ich denke auch Ihnen wäre die Fahrt ins Tannheimer-Tal ein paar Euro wert und wünsche Ihnen auch für die Zukunft erholsame Tage im Allgäu!
      am 21.10.2018

Neue Antwort auf Kommentar schreiben

Kommentare werden nur veröffentlicht, wenn ein Name und eine gültige
E-Mail-Adresse eingegeben wurde. Beleidigende, verletzende oder
rassistische Kommentare werden gelöscht.

Mit dem Absenden stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.