Urlaub im Bergwiesenort Pfronten  Bergwiesenort_Pfronten.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Naturschatz Bergwiese Willkommen im Bergwiesenort Pfronten

Ein Ort, so abwechslungsreich wie die Landschaft, die ihn umgibt. 13 Ortsteile, jeder mit ganz eigenem Charme, prägen das Ortsbild von Pfronten und sind damit wohl ein Synonym für die Vielfalt der gesamten Urlaubsregion: Die Lage im lieblichen Allgäuer Alpenvorland, direkt vor den Gipfeln der Allgäuer und Tiroler Alpen. Als Schlosspark bezeichnet man die Region wegen ihrer parkähnlichen Landschaft mit Seen, Flüssen, Wiesen und Wäldern auch gerne. Kein Wunder, dass König Ludwig hier seine Märchenschlösser baute. Hier fällt Genießen und sich Wohlfühlen nicht schwer. Besonderen Wert legt man in Pfronten auf die Pflege der artenreichen Bergwiesen. Auf dem Bergwiesenpfad kann man dem Geheimnis der Bergwiesen besonders gut auf die Spur kommen. Der Pfad führt vorbei an Breitwegerich, Sauerampfer, Johanniskraut und vielen anderen Heilkräutern. Im „Pfrontener Wiesheustadel“ direkt am Pfad ist ein kleines Museum eingerichtet, welches über das Leben in früheren Jahrhunderten im Allgäu informiert. Alte Fotografien, Handwerks- und Erntegeräte zeugen von der harten Arbeit der Bergbauern, v. a. bei der Heuernte und dem mühsamen Transport ins Tal. Neben diesem Wanderpfad führen noch weitere Wanderwege und Radtouren durch die bunten Wiesen hinein in die Allgäuer Bergwelt. 

Und wer am Ende eines Tages die müden Glieder entspannen möchte, dem seien Wellnessanwendungen auf Heubasis empfohlen. Bereits seit Jahrhunderten wissen die Bergbauern um die wohltuende Wirkung des Heus. Nach mühevoller Arbeit nach dem Abmähen der Wiesen legten sie sich ins Heu und merkten, wie gut das dem geplagten Körper tat. So können sich Besucher auch heute beim Heuwickel oder der Heustempelmassage entspannen und neue Kraft tanken. In Pfronten ist Heu Kult.

Bergwiesenort Pfronten

Download ( 4 MB )