Gästeinformation in Pfronten-Ried 04_Haus_des_Gastes_Pfronten_Allgaeu.jpg
Deine Unterkunft in Pfronten finden

Startschuss der Pfrontener Familienelebnisse im Sommer

Zünftige Hütteneinkehr, Bergabenteuer und tierischer Spaß: Ab dem 8. Juni 2020 starten die geführten Outdoor-Erlebnisse in Pfronten im Allgäu. Zusätzlich zu den bekannten Erlebnisangeboten sorgen neue buchbare Aktivitäten für eine abenteuerliche Familienauszeit am Fuße des Breitenbergs. So begeben sich große und kleine Entdecker etwa auf eine spannende Outdoor-Rallye samt Schatzjagt, Tierfreunde erkunden das bunte Hofleben und Naturliebhaber genießen die unberührte Berglandschaft samt Allgäuer Hüttenschmankerl. Um die maximale Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten, finden alle Erlebnisse in Kleingruppen von bis zu 15 Personen statt und unterliegen den Vorgaben des Hygienekonzepts der Infektionsschutzverordnung.

Spannende Schatzjagd, tierische Begegnungen und kulinarische Entdeckungsreisen

Zünftige Hütteneinkehr, Bergabenteuer und tierischer Spaß: Ab dem 8. Juni starten die geführten Outdoor-Erlebnisse in Pfronten im Allgäu. Zusätzlich zu den bekannten Erlebnisangeboten sorgen neue buchbare Aktivitäten für eine abenteuerliche Familienauszeit am Fuße des Breitenbergs. So begeben sich große und kleine Entdecker etwa auf eine spannende Outdoor-Rallye samt Schatzjagt, Tierfreunde erkunden das bunte Hofleben und Naturliebhaber genießen die unberührte Berglandschaft samt Allgäuer Hüttenschmankerl. Um die maximale Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten, finden alle Erlebnisse in Kleingruppen von bis zu 15 Personen statt und unterliegen den Vorgaben des Hygienekonzepts der Infektionsschutzverordnung.

Outdoor Rallye: auf Schatzsuche in den Allgäuer Alpen

Wer Abenteuer liebt und sich schon immer mal auf eine echte Schatzsuche begeben wollte, den erwartet ein besonderes Familienerlebnis voller Action und Spaß: Die Outdoor Rallye – Escape Room trifft Bergwelt. Nach dem „Escape Room“-Konzept lösen Entdecker spannende Rätsel und Teamaufgaben inmitten der beeindruckenden Alpenkulisse auf über 1.000 Metern Höhe. Ausgestattet mit GPS-Geräten, Karten sowie einem Kompass und in Begleitung eines staatlich geprüften Bergguides IVBV führt der Weg zu versteckten Hinweisen mit Koordinaten, die bei der Orientierung in der Natur helfen. Dabei geht es 400 bis 500 Höhenmeter bergauf vorbei an den sagenumwobenen Venedigermännchen am Aggenstein bis zur Ostlerhütte auf dem Gipfel des Breitenbergs, wo am Ende ein echter Schatz wartet.

Ein Tag auf dem Hof: auf Besuch bei flauschigen Vierbeinern

Kleine und große Tierfreunde erleben auf der Pfrontener Hofbesichtigung Pferde und Alpakas hautnah. Zusammen mit dem Tourguide machen sie sich auf einer leichten Talwanderung wahlweise entweder auf den Weg zum Alpaka- oder zum Pferdehof. Gemäß dem Motto „mittendrin statt nur dabei“ erfahren Fans der wolligen Huftiere aus Peru etwa auf dem Hof von Allgäu Alpaka wie dort gelebt und gearbeitet wird. Dabei lernen sie alles über deren Haltung und Umgang und beobachten der Tiere aus nächster Nähe. Pferdenarren tauchen auf dem Pferdehof HIT Aktivpark Allgäu bei einer exklusiven Führung in die Welt der edlen Rösser ein. Neben wertvollen Informationen über das Stallleben gibt es Wissenswertes rund um eine natürliche Tierhaltung und ökologische Bewirtschaftung.

Rundgang durch das Moor: auf Wildtierbeobachtung im Pfrontener Moos

Wenn die Dämmerung einsetzt und das „Berger Moos“ die Natur in eine mystische Stimmung versetzt, kommen auch die heimischen Tiere aus ihren Verstecken. Zu dieser Stunde lassen sich diese Wildtiere am besten auf dem Pfrontener Moorpfad, der über Holzstege zu lehrreichen Stationen führt, entdecken. Auf der Moorwanderung: Zur blauen Stunde im Pfrontener Moos blicken Teilnehmer gemeinsam mit einer ausgebildeten Moorführerin hinter die Kulissen des Berger Moos, erfahren alles über das Biotop und beobachten auf Aussichtsplattformen seine Bewohner in ihrem natürlichen Lebensraum.

Wandern und Genießen: auf kulinarischer Hüttenerkundung

Deftige Allgäuer Küche und das Wandern in der imposanten Bergwelt gehören zum Pfrontener Lebensgefühls. Auf der Pfrontener Hüttenwanderung – Wandern und Genießen lernen Familien die Gemeinde im Ostallgäu bei einer kulinarischen Auszeit in den Bergen kennen. Dabei stehen fünf urige Hütten zur Auswahl, die alle über abwechslungsreiche Pfade zu erreichen sind. Der einheimische Tourguide führt die kleinen und großen Genusswanderer über leichte Wege mitten durch die Natur und erklärt dabei alles über die Pfrontener Heimatberge. So geht es etwa über Wurzeln, Wald und Wiesen, vorbei an der rauschenden Vils und an Panoramaplätzen mit Blick auf die Alpenkulisse sowie über die Höllschlucht entlang eines Wasserfalls. Am Ende der Entdeckungstour werden hungrige Feinschmecker mit Allgäuer Spezialitäten der Region verwöhnt. Sei es Spareribs und Ofenkartoffeln in der gemütlichen Stube der Gundhütte, wo auf die kleinen ein Indoor- und Outdoor Spielplatz wartet, oder vegetarische Allgäuer Krautkrapfen mit Salat neben dem Eichhörnchen Hotel auf der Terrasse der Hündeleskopfhütte − für jeden Genießer ist eine passende Speise dabei. Während die Großen den Tag ausklingen lassen, gibt es für die Kleinen an den jeweiligen Hütten auf Klettergerüsten und Spielplätzen noch mehr zu entdecken.