Aussichtsplattform in der Burgruine Falkenstein  08_Falkenstein_Panorama_Pfronten_Allgaeu_6724.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Von Hütte zu Hütte rund um den Edelsberg

Bergtour

Der Reiz der Edelsbergwanderung liegt darin, dass Sie die Allgäuer Bergwelt aus einer gewissen Distanz bewunden können. Auf dem Edelsberg bietet sich ein Rundblick von den Ammergauer Alpen und der Nagelfluhkette im Westen. Immer wieder eröffnen sich auch traumhafte Blicke auf die Voralpenlandschaft mit den zahlreichen Seen. Auf der Tour laden gleich fünf Berghütten zu einer gemütlichen Einkehr ein.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
5 von 6
Schwierigkeit
3 von 6
Erlebnis
6 von 6
Landschaft
6 von 6
aussichtsreich Gipfel-Tour Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Pfronten-Kappel

Diese Wanderung beginnt in Pfronten Kappel am Parkplatz Waldseilgarten/Höllschlucht. Hier beginnt der Aufstieg zur Kappeler Alp und weiter hinauf zum Sportheim Böck auf der Alpspitze (Bergstation). Hier ist es auch möglich einen Abstecher zum Gipfel der Alpspitze zu machen. Folgen Sie der Beschilderung entlang zum Edelsberg und zur Fichtelhütte (nicht bewirtschaftet). Nun haben Sie die Möglichkeit einen Abstecher zur Dinserhütte zu machen. Weiter nach unten geht es zur Gundütte, von wo aus der Abstieg Richtung Pfronten Röfleuten erfolgt. Laufen Sie nicht ganz bis nach unten, sondern achten Sie auf die Beschilderung, die Sie nach links zur Hündeleskopfhütte führt und von da aus nach Pfronten Kappel zum Ausgangspunkt.

Für den Rückweg ab Kappeler Alpe haben Sie noch mehrere Möglichkeiten:
-Auf dem gleichen Weg zurück nach Pfronten-Kappel
-Abstieg über Wallfahrtskirche Maria Trost nach Nesselwang
-Kurzer Aufstieg zum gut bewirtschafteten Sportheim Böck und von hier zu Fuß oder mit der Alpspitzbahn hinunter nach Nesselwang. Mit "Pfronten Mobil" gelangen Sie wieder zurück nach Pfronten.

 Weitere Möglichkeiten den Edelsberg zu erwandern:

- Aufstieg zur Gundhütte ab Feuerwehrhaus Pfronten-Halden (1 Std. - gut befestigter Weg). Abstieg ins Vilstal über einen Waldpfad (30 Minuten) und zurück in der Ebene nach Pfronten-Halden (1 Std.).

- zur Dinserhütte Aufstieg ab der Gundhütte (1,5 Std.)- Dinserhütte über den Alpsommer geöffnet. (Juni bis Anfang September).

- ab Pfronten-Kappel (Parkplatz Waldseilgarten) über Hündeleskopfhütte (45 Minuten) zur Kappeler Alp (+ 45 Minuten). Im Winter ist dieser Weg ideal als Rodelstrecke.

Tipp des Autors Vier Hütten Tour rund um den Edeslberg: Kappeler Alp, Hündeleskopfhütte, Gundhütte, Dinserhütte

schottrige Forstwege im unteren Teil, im oberen Teil erdgebundene Bergpfade.

B 309

Parkplatz in Pfronten-Kappel

 

Bahnline Pfronten, Bus ÖPNV, Pfronten Mobil



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit schwer
Länge 13,5 km
Aufstieg 839 m
Abstieg 839 m
Dauer 4h 30´
Niedrigster Punkt 915 m
Höchster Punkt 1617 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Pfronten Tourismus, Author: Pfronten Tourismus

Zurück zum letzten Suchergebnis