Aussichtsplattform in der Burgruine Falkenstein  08_Falkenstein_Panorama_Pfronten_Allgaeu_6724.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Dampflok-Runde Schlosspark

Radfahren

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Startpunkt der Tour:

Kaufbeuren

Zielpunkt der Tour:

Kaufbeuren

Die Route verläuft entlang zweier ehemaliger Bahnstrecken. 1977 wurde der Schienenverkehr zwischen Marktoberdorf und Lechbruck eingestellt und nun kann man beobachten, wie sich die Natur die Landschaften zurückerobert. Entlang der ehemaligen Bahnlinie des Sachsenrieder Bähnles informieren zahlreiche kreative Stationen zur Geschichte der Bahn. Die Radtour kann in Marktoberdorf mit einem Besuch des früheren fürstbischöflichen Schlosses, der Kirche St. Martin und der Kurfürstenallee oder einem Bummel durch die ehemalige Kaiserstadt Kaufbeuren zu einem abwechslungsreichen Ausflug kombiniert werden.

Die Runde verläuft von Kaufbeuren über Osterzell und Ingenried nach Burggen. Von dort geht es über Lechbruck am See und Steinbach nach Marktoberdorf und Biessenhofen wieder zurück nach Kaufbeuren.

Die empfohlene Fahrtrichtung ist im Uhrzeigersinn.

 

Die Strecke besteht aus ca. 96 % Aspahlt und etwa 4 % gekiesten Wirtschafts- und Forstwegen.

Die Dampflok-Runde ist auch in der Radkarte Schlosspark detailliert beschrieben. Diese ist in allen Tourist Informationen im Ostallgäu inkl. Begleitheft zum Preis von 6,00 € erhältlich.

Parkmöglichkeiten gibt es am Bahnhof Kaufbeuren, "P&R-Parkplatz Schelmenhofstraße".

allgäumobil im Schlosspark – Freie Fahrt mit Bus und Bahn

Mit der Gästekarte/KönigsCard erhalten Sie Ihren Freifahrtschein für beliebig viele Fahrten mit Bus und Bahn. Einfach einsteigen, mitfahren und unseren wunderschönen Schlosspark mit seinen unzähligen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten entdecken. Mehr Infos unter www.allgaeu-mobil.de.



Weitere Tourendetails
Länge 76,9 km
Aufstieg 323 m
Abstieg 323 m
Dauer 5h 35´
Niedrigster Punkt 669 m
Höchster Punkt 823 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Tourismusverband Ostallgäu e.V., Author: Tourismusverband Ostallgäu e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis