Aussichtsplattform in der Burgruine Falkenstein 08_Falkenstein_Panorama_Pfronten_Allgaeu_6724.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Berger Moosrunde - Spannender Rundgang durch das Berger Moor

Winterwandern

Rundgang durch einen See. Klingt komisch, ist aber dennoch möglich.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
1 von 6
Erlebnis
6 von 6
Landschaft
6 von 6
aussichtsreich Rundtour familienfreundlich Weg geräumt
Startpunkt der Tour:

Bahnof in Pfronten-Ried

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof in Pfronten-Ried

Tatsache, diese Winterwanderung entführt Sie auf den Grund eines Sees! Als gegen Ende der letzten Eiszeit – vor rund 14.000 Jahren – der Lechgletscher abtaute, entstand der „Pfrontener See“. An die Vergangenheit des Gletschers erinnert heute eine malerische Moorlandschaft. Das Landschaftsschutzgebiet ermöglicht auch ganz aktuell interessante Entdeckungen: Durch die Initiative der „Allgäuer Moorallianz“ sind Spiel- und Lernstationen entstanden, die auf die besondere Tier- und Pflanzenwelt hinweisen und auch im Winter spannende Abwechslung bieten. Die Moorwanderung kann von Pfronten Kreuzegg oder von Pfronten Ried begonnen werden. Spannende Infotafeln bringen Ihnen im gesamten Bereich die Entstehung des Berger Moos' näher.

Tipp des Autors Im Moos befindet sich ein Aussichtsturm. Unbedingt hoch gehen und den Blick auf das Berger Moos genießen.

Auf dieser kurzen, flachen Runde gibt es viel zu erleben, sie eignet sich auch für Familien mit kleineren Kindern. Vom Bahnhof in Pfronten-Ried führt die Strecke zunächst durch die lebendige Ortschaft und ein kleines Neubaugebiet. Dann tauchen Sie ein in die romantische Moorlandschaft des Berger Moos. Ein moderner Erlebnispfad ermöglicht spannende Spiele und interessante Erkenntnisse. Auch ein Aussichtsturm bietet Abwechslung. Am Fuße des steilen Hangs am Ortsteil Pfronten-Weißbach biegt die Route nach links ab, führt gen Osten und dann entlang der Bahnlinie zurück nach Pfronten-Ried. Die „Außerfernbahn“ verkehrt zwischen Kempten und Reutte im Tirol und gilt als eine der landschaftlich schönsten Eisenbahnlinien in den Alpen. Im Ort gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Großer kostenloser Parkplatz am Bahnhof in Pfronten-Ried

Schwierigkeit leicht
Länge 3,2 km
Aufstieg 20 m
Abstieg 20 m
Dauer 35´
Niedrigster Punkt 853 m
Höchster Punkt 866 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Pfronten Tourismus, Author: Johannes Babel

Zurück zum letzten Suchergebnis