Übernachten im schwebenden Zelt Portaledge_Waldseilgarten_Hoellschlucht_Pfronten.jpg
Ihre Unterkunft in Pfronten suchen

Outdoor-Angebote Bergtouren, Canyoning, Klettern & mehr

Inmitten der Allgäuer Alpen können sich bewegungsfreudige Besucher in Pfronten bei einer Vielzahl aktiver Freizeitmöglichkeiten austoben. Die Pfrontener Region bietet dabei mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft eine wunderbare Kulisse. 
Die Profis der Pfrontener Outdooragenturen haben zahlreiche spannende Programmpunkte für Naturfreunde im Angebot. Im Sommer und im Winter kommt so garantiert keine Langeweile auf. Klettertouren in den Allgäuer Alpen oder Canyoning in den zahlreichen Wildbächen versprechen Adrenalinkicks vom Feinsten. Geführte Schneeschuhtouren ermöglichen ungetrübten Winterspaß. Wer möchte kann im Winter auch eine Nacht im selbstgebauten Iglu verbringen. Im Sommer bietet sich für eine außergewöhnliche Nacht unter freiem Himmel eine Übernachtung in der Felswand oder im Hängezelt an. In Pfronten müssen auch die kleinen Gäste nicht auf Abenteuer in den Bergen verzichten. Bei Wildbachtouren und Kinder-Canyoning können sich auch die kleinen Abenteurer richtig austoben. Hier sind einige Angebote der Outdoor-Agenturen aufgeführt. Weitere Programmpunkte sind direkt auf den Homepages der Anbieter zu finden. 

Bergtouren, Klettertouren & Canyoning:

Beim Klettern an gesicherten Steigen kommen abenteuerlustige Gäste hoch hinaus und erleben die schöne Allgäuer Bergwelt hautnah. Der Gelbe-Wand-Steig am Tegelberg eignet sich ideal für erste Erfahrungen am Berg.

Auch eine Bergtour mit den Experten der Pfrontener Bergsport-Anbieter bietet einmalige Einblicke in die Allgäuer Bergwelt. Geführte Wanderungen verlaufen von Hütte zu Hütte und hinein in die Gipfelwelt der Allgäuer Alpen. Individuell angepasst an Kondition und Bergerfahrung der Teilnehmer führen die Bergtouren zum sprichwörtlichen Hochgefühl!

Weitere Informationen und geführte Touren bieten die Experten der Pfrontener Outdooragenturen an:www.altissimo.de, www.alturas-montaneo.de

Einen ebenso großen Adrenalin-Kick versprechen die Angebote im Wildwasser der Outdooragenturen: Canyoning und Wildbachtouren unter professioneller Führung. Direkt in Wasserfällen und Wildbächen geht es im freien Fall, mit Hilfe von Klettersteigen und Seilbrücken in die Tiefe. Auch für Einsteiger gibt spezielle Touren. Weitere Informationen: www.altissimo.de 

Schneeschuhtouren:

Mit Schneeschuhen durch die unberührte Allgäuer Winterlandschaft zu wandern gehört sicherlich zu den schönsten Winter-Erlebnissen. In Pfronten bieten drei Wintersportexperten geführte Schneeschuhwanderungen an. Weitere Informationen: www.altissimo.de, www.alturas-montaneo.de

Außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten:

Schlafen im Baum:

Schlafen in „Portaledges“ - Diese Schwebebetten sind an dicken Ästen freistehender, großer Bäume aufgehängt, wie ein baumelndes Zelt. Der Auf- und Abstieg in die Schlafstätte ist nur mit Seilhilfe möglich. Die Nacht im Baum ist ein echtes Abenteuer. Im Übernachtungspreis enthalten: Isomatte, Verpflegung (Abendessen und Frühstück im Baum), Einweisung in die nötige Kletter- und Seiltechnik zum Auf- und Absteigen per Seil ins „Bett“ sowie Klettertour im Waldseilgarten. Weitere Informationen: Waldseilgarten Höllschlucht 

Übernachten in der Felswand:

Wer es noch extremer möchte, ein Baum noch nicht hoch genug als Schlafplatz ist, also noch mehr Luft unter seinem Bett benötigt, der schläft in Pfronten nach Manier der Bigwall-Bezwinger in einer senkrechten bis überhängenden Felswand in bis zu 300 Metern Höhe. Weitere Informationen: Waldseilgarten Höllschlucht

 

Übernachten im Iglu: 

Eine Übernachtung im selbstgebauten Iglu wird für jeden „Winter-Camper“ zu einem unvergesslichen Abenteuer. Nach gut drei Stunden Schneeschaufeln, Sägen und Klopfen unter fachkundiger Anleitung ist ein Iglu schließlich bezugsbereit. Auf Komfort brauchen die Pfrontner Berg-Eskimos während der Nacht im Hochgebirge nicht zu verzichten – die Iglus bieten Platz für zwei bis drei Personen, isolieren erstaunlich gut. Kuschelig-warme Expeditionsschlafsäcke und Isomatten sorgen obendrein für "Gemütlichkeit", Kerzenschein für Romantik. Weitere Informationen zum Übernachten im Iglu: Waldseilgarten Höllschlucht